Archiv für den Monat: Februar 2016

Jewellery in Munich – The Dialogue Collective

Die Schmuckmesse in München zieht, als Teil der Handwerksmesse, jedes Jahr eine große Anzahl an internationalen Besuchern an. Nachdem wir letztes Jahr mit Enrica Prazzoli eine spannende italienische Schmuckdesignerin zu Gast hatten, bespielen vom 25.- 28.02.16 ein Schmuck- und Designkollektiv aus London unsere Räume im Lot62. Das `Dialog Collective´ präsentieren unter dem Namen `By the Royal Appointment´ eine Installation mit Schmuck, inspiriert von den Kronjuwelen des Towers of London.

We proudly present

dialogue collective in munich, invitation

 

‘By Royal Appointment’

The Dialogue Collective

requests the pleasure of your company in the unveiling of our latest exhibition of jewellery for the Queen. You are cordially invited to step into the royal wardrobe and pay homage to the Queen’s favourite jewellery in Her Majesty’s boudoir. Select a crown of your choice and get dressed to impress!London based Dialogue Collective presents a very royal installation showcasing jewellery inspired by the Tower of London’s Crown Jewels.

 • 25-28 February 2016 •

Private View: Thursday 25.02.16 – 17-20h

Friday 26.02 – Sunday 28.02.16 – 12-19h

Exhibitors:

Petra Bishai, Isabelle Busnel, Velvet Hart, Victoria King, Maarit Liukkonen, Darja Nikitina, Natsuki Sawai, Rachel Terry, Maud Traon, Sorcha Wharf, Aneta Wrobel

Lot 62 - Schleißheimer Straße 62 - 80333 München

Hosted by 84Ghz

schmuck.84ghz.de

 Nähere Infos zu Dialogue Collective und der Schmuck2016 findet ihr unter:

https://www.ihm-handwerk-design.com/messe/highlights/schmuck/schmuck-2016/

http://www.munichjewelleryweek.com

http://www.dialoguecollective.co.uk

 

Vom Material zum Objekt

Im Januar habe ich ein paar neue Arbeiten aus Papier fertiggestellt. Einige sind ausschließlich aus Japanpapier, bei anderen habe ich eine Kombination aus Papier und Naturmaterialien verwendet. Ich bin auf die Suche nach Materialien gegangen, die einen spannenden Kontrast zu der Zartheit des Papiers bilden. Ich habe viele interessante Dinge gefunden, aber am spannendsten fand ich Stacheln von verschiedenen Sträuchern und Agaven. Die Arbeit an dem Objekt war etwas pieksig und – wie fast immer-  sehr zeitaufwändig, aber diesmal habe ich auch die verschiedenen Arbeitsphasen fotografiert:

verenafriedrich_wip_1 verenafriedrich_wip_2 verenafriedrich_wip_3 verenafriedrich_wip_4 verenafriedrich_paperart_wip_5 verenafriedrich_paperobject_8